Informationen über den Hersteller

1776 entstand aus dem Geist der Amerikanischen Revolution nicht nur die berühmte Unabhängigkeitserklärung, sondern auch die legendäre Whiskeymarke der Familie Pepper. Gegründet von Elijah Pepper (Destillateur von 1776 bis 1838) übernahm zunächst Oscar Pepper (Destillateur von 1838 bis 1867) das Familienvermächtnis. Schließlich führte Colonel James E. Pepper (Destillateur von 1867 bis 1906) die Marke ins 20. Jahrhundert. Der aus Kentucky stammende Colonel war ein Bourbon-Aristokrat erster Güte und eine Leitfigur der amerikanischen Industrie. Er reiste in einem privaten Eisenbahnwagen umher, züchtete Vollblüter für das Kentucky Derby und brachte die Marke seines Großvaters zu ihren größten Erfolgen. James E. Pepper war es auch, der seinem Whiskey mit stolzem Verweis auf die Rezeptur aus der Ära der Revolution den Namen „Old 1776“ gab.

Schließlich wurde die Kultmarke durch das Unternehmen Georgetown Trading Co. übernommen, dessen Wurzeln ebenfalls auf die Zeit der Amerikanischen Revolution zurückgehen. Nach umfangreicher Recherche konnte man Originalabfüllungen des Whiskeys aus der Zeit vor, während und nach der Prohibition aufspüren und analysieren. Die Georgetown Trading Co. erwarb sogar ein eigenhändig von James E. Pepper verfasstes Schreiben aus dem Jahr 1887, in dem dieser seine Produktionsmethoden und die genaue Zusammensetzung der Maische erläutert.

 

"So wurden die Grundlagen für eine authentische Neuproduktion des legendären Whiskeys geschaffen. "