Direkt zum Inhalt

BOTUCAL DIPLOMÁTICO WORLD TOURNAMENT

Die Finalisten des Diplomático World Tournament stehen fest, neun Barmänner und eine Barfrau freuen sich auf Berlin!

In Hannover und München wurde gemixt, gerührt und geschüttelt, was das Bartenderzeug hält. Am Schluss überzeugten pro Stadt jeweils fünf junge Bartendertalente die Jury um Fachmann Arnd Henning Heissen (Barmanager, The Ritz-Carlton, Berlin).
In seiner Bar – The Curtain Club – findet am 23. Januar 2017 das Deutschland-Finale in Berlin statt. Dann gilt es den Chef des Tresens sowie seine internationalen Kollegen mit einer Cocktailkreation auf Basis vom jüngsten Mitglied der Diplomático Familie zu überzeugen: Diplomático Mantuano.

 

Diplomático’s World Best Bartender

 

Der venezolanische Premium-Rum Diplomático, in Deutschland besser bekannt als Rum Botucal, hatte im Spätsommer weltweit Bartender mit einem Faible für den Zuckerrohrbrand aufgerufen, ihr Können unter Beweis zu stellen. Die besten 20 aus Deutschland traten in Hannover und München gegeneinander an. Am Ende hatten neun Barmänner und eine Barfrau die Nase vorn.

 

 


Wer auch in Berlin mit Handwerkskunst, Charme und Geschmack zu überzeugen weiß, ist nicht nur der beste deutsche Diplomático Bartender, sondern sichert sich sein Ticket zum Continental Final nach Venezuela.
In der Heimat des Rums geht es dann um den Einzug ins World Final in London.

Neben Ruhm und dem Titel „ Diplomático’s World Best Bartender“ winkt ein Preisgeld in Höhe von 10.000 USD.

Der Zweit- und Drittplatzierte erhält jeweils 5.000 USD bzw. 2.500 USD.

Also an die Bretter, fertig, los!

Die zehn Finalisten für Deutschland:

• Carlos Zessin, ProbierMahl, Berlin

• Damien Guichard, Beuster Bar, Berlin

• Daniel Fellner, Friesen Barkultur, Köln

• Daniel Schievelbein, Heimwerk, München

• Joshua Tinselboer, Schluckspecht, Bamberg

• Marie Rausch, Rotkehlchen, Münster

• Maximillian Wicke, Elligton Hotel, Berlin

• Jens Albersmann, Eulen & Lerchen, Münster

• Oliver Hundemer, Maxie Eisen, Frankfurt am Main

• Simon Köster, Zephyr Bar, München