Direkt zum Inhalt

Wachholder - Juniperus

von Max Sabato

 

Ich befinde mich in einer kleinen Kölner Bar und genieße einen Napue Gin Drink, der Geruch erinnert mich an einen Waldspaziergang und somit liegt das Thema für meinen nächsten Blog schon leicht in der Luft. Wacholder!

Da die Wachholderbeere das Fundament für Gin ist, löst dieser Aspekt bei mir genug Interesse aus, um über Sie zu schreiben und das Gewächs mal näher zu begutachten. Der Name Wachholder ist in der deutschen Sprache erst ab dem 15. Jahrhundert zu finden. Wachholder ist eine immergrüne, sonnenliebende Pflanze und ist häufig als Strauch verbreitet. Bei einer Höhe von 1,5 bis 18 Meter ist der Wachholderstrauch eine robuste Pflanze und kann auch als Baum bis zu 40 Meter hoch und bis zu 600 Jahre alt werden. Dir Beeren wurden im Mittelalter in verschiedenen Salben und Heilsäften verwendet und der Rauch des roten Stammholzes sollte die Pest vertreiben. Für mich sind die Aspekte, dass die Beeren das Nervensystem stärken und psychische sowie auch physische schwächen ausmerzen eher von Priorität. Da der Wachholder in Deutschland und einigen europäischen Staaten unter Naturschutz steht, ist die Beere der einzige Teil, der gepflückt werden darf. Die Beeren sind streng genommen eigentlich Zapfen und werden aufgrund ihrer Form als Beeren bezeichnet. Die „Beerenzapfen“ enthalten bis zu 30% Zucker und sind mit ihrem hohen Zuckergehalt und den ätherischen Ölen nahezu perfekt für die Spirituosenproduktion. Ich möchte an dieser Stelle über Franciscus Sylvius berichten, der aus Deutschland stammende Arzt befasste sich unter anderem mit dem Verdauungssystem und dem Blutkreislauf, die beiden Systeme die stark auf die Wachholderwirkstoffe reagieren. So war wohl der Weg zu den Zapfen nicht mehr weit.

Franciscus berichtete Mitte des 17. Jahrhunderts das erste Mal vom Wachholderschnaps. 1689 bestieg der aus Holland stammende Wilhelm der III. von Oranien-Nassau den englischen Thron und brachte den Wacholderschnaps namens Genever mit in seine neue Heimat. Einige wilde Jahre später wurde der wundervolle Gin geboren.

Wacholder reagiert stark auf neue Umgebungen und sollte nicht umgesiedelt werden, ich tue es ihm Gleich und bleibe noch ein bisschen.

 

Kippis