Detailinformationen
Remedy Elixir

34,0% Vol., 700ml, 50ml

„Life is sweet“, so soll Farringtons Lebensmotto gelautet haben. Ein Motto, dass den Lebemann 1923 dazu inspirierte, sein persönliches „Elixir of Life“ zu kreieren. Und das zu einer Zeit, in der Herstellung und Verkauf von alkoholischen Getränken in den Vereinigten Staaten unter Strafe standen: der Prohibition von 1920–1933. Um es dennoch an den Mann zu bringen, bediente sich der clevere Apotheker eines gängigen Tricks: Er verkaufte die Spirituosen in seinem New Yorker Drugstore als „Remedy“, zu Deutsch: als Heilmittel. Und damit zu „medizinischen Zwecken“.
 
Über einen Mittelsmann gelangte Farrington an einen Melasse-Rum aus Panama, der zuvor sieben Jahre in Eichenfässern reifte. Vom lieblichen Geschmack und den sanften Noten des Eichenholzes war er sofort hellauf begeistert: „Süß, kraftvoll und reichhaltig. So schmeckt das Leben!“,  soll es nach dem ersten genussvollen Schluck aus ihm herausgesprudelt sein. Lange Nächte experimentierte er in Folge mit dem Rum und verfeinerte ihn in liebevoller Detailarbeit, bis er seinen unverwechselbaren Geschmack annahm: weiche Noten von Vanille, Karamell, Orange und Honig auf der Zunge, Aromen von Walnuss, Kokosnuss und einer leichten Schärfe im Nachklang. Remedy Elixir war geboren.
 
Geheime Clubs, sogenannte Speakeasys, und zahlreiche exklusive Feste – die New Yorker Party-Szene riss ihm seinen Likör förmlich aus den Händen. So wurde diese 34-prozentige Spirituose, die als Sinnbild seiner hedonistischen Lebensphilosophie entstand, fester Bestandteil des wilden New Yorker Nachtlebens der 1930er-Jahre und ist fast ein Jahrhundert später auch hier zu genießen.

 

Produktinfo

Keine Pressemitteilungen zu diesem Produkt vorhanden